Zur Person

 

Dipl.-Pädagogin, postgraduiertes Studium am New York Medical College bei Liljan Espenak (Wigman-Tänzerin und Pionierin der Tanztherapie), ausbildungsberechtigte Tanztherapeutin und Supervisorin BTD (Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands BTD), registrierte Übergangstherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG).

Tanztherapie Wiesbaden Erika Kletti-Ranacher

 

Tänzerische Wurzeln insbesondere im Ausdruckstanz: Gaststudentin bei Maja Lex, Köln; intensive Fortbildung bei Fridl Küppers-Karrasch (Wigman-Tänzerin), Unterricht bei Trudi Schoop (Tänzerin, Pantomimin und Pionierin der Tanztherapie), Teilnahme an einem Bewegungschor geleitet von Irmgard Bartenieff (Laban- Tänzerin). Kollegin von Fe Reichelt (Wigman-Tänzerin).

 

Langjährige tanztherapeutische Arbeit im klinischen Bereich und in freier Praxis. Freiberufliche Dozententätigkeit, u.a. Lehraufträge in Tanztherapie in erzieherischen, heilpädagogischen und krankenpflegerischen Bereichen.

 

Mitbegründerin und Lehrtherapeutin des Frankfurter Institutes für Tanztherapie.

 

Dozentin an der SRH Hochschule Heidelberg im ersten deutschen Master-Studiengang Tanztherapie, Fakultät Therapiewissenschaften.

Dozentin in der Tanztherapie Ausbildung des "Apollo Instituts" in Beijing, China.

 

In Wiesbaden:

Durchführung von Seminaren in Tanztherapie, die einzeln oder als Grundstufe zu einer tanztherapeutischen Weiterbildung belegt werden können. Anerkennung durch den Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands und Teil der Ausbildung beim FITT (Frankfurter Institut für Tanztherapie).

 

Ein Schwerpunkt in der Arbeit ist die Authentische Bewegung (Authentic Movement), geprägt insbesondere durch die langjährige, intensive Weiterbildung bei Janet Adler und bei Joan Chodorow.
Authentic Movement Gruppen in freier Praxis, sowie Lerngruppen zu Authentic Movement.


In freier Praxis: Tanztherapeutische Einzel- und Gruppenarbeit. Übergangstherapien.

Supervision: Einzel und Gruppen. Teamsupervision, auch für andere Berufsgruppen.

 

 

Aktuelle Veröffentlichungen:

Artikel "Authentic Movement – Authentische Bewegung: Sinn und Unterstützungsaspekte für TherapeutInnen. Ein Erfahrungsbericht aus unterschiedlichen Perspektiven", Zeitschrift für Tanztherapie 34/2012 Claus Richter Verlag.

In diesem Artikel beschreibt ein Erfahrungsbericht anschaulich authentische Bewegungsprozesse aus der Sicht der Bewegerin und der Zeugin und der Beziehung zwischen Beiden, hier vor allem im Gruppengeschehen. Dieses wird zu einer kollektiven Metaebene in Beziehung gesetzt.

 

Artikel "Authentic Movement im Wandel" aus dem Kongressband: "Tanz und Therapie im Wandel", Langen-Institut, Okt. 2009.